Simulation von Temperaturprofilen bei Teilleistungen

In einem Projekt wurde untersucht, in wieweit der Einsatz eines Fußbodenheizsystems zum Kühlen sinnvoll ist. Die Auslegungskriterien wurden durch das Heizsystem vorgegeben. Es sind die Rohrschlangen im Fußboden enger gelegt worden und zur Kälteerzeugung kam ein Kaltwassersatz zur Ausführung.
Die daraus erwartete Kühllast wurde mit ca. 35 W/m² angenommen. Diese Kühlleistung entspricht nicht dem vollen Bedarf.
(Prüfung des Ergebnisses bei Kühlung mit Teilleistung)

In dem folgenden Diagramm ist die sich einstellende Temperatur im Raum unter Berücksichtigung aller Randparameter abgebildet.

Es ergeben sich immer noch Temperaturen von über 26 °C im Raum, jedoch ist das Zeitfenster von ca. 8 Stunden auf weniger als 2 Stunden reduziert worden.

 Temperaturverlauf bei Teillastkühlung

 

Zur Verstärkung unseres Ingenieurteams in Münster suchen wir für anspruchsvolle Aufgaben im Bereich Beratung, Planung und Objektüberwachung zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Elektro- u. TGA- Ingenieure /Techniker (m/w)

HLSE- Konstrukteure / technische Zeichner (m/w)